Seniorenquartier Aldenhoven

Großraum Jülich - Nordrhein-Westfalen

thumbnail

Eckdaten:

Objekttyp:Pflegeimmobilie
Objektart:Neubau
Einheiten:93
Rendite¹:4,80 - 5,00%
Größen:48,00 - 84,00 m²
Kaufpreise:142.300,00 - 238.500,00 €
Preis/m²:2.964,00 €
Miete /m²:11,00 €
Miete p.M.:528,00 - 924,00 €
KfW-Förd.:ja
Fertigst.:2017

Betreiber:

Name:Gut Köttenich Gruppe
Gründungsjahr:2000
Einrichtungen:6
Pflegeplätze:>500
Website:www.seniorenwohnen-stadttor.de/

Energiebedarf (EnEV 2014)

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt noch kein Energieausweis für diese Immobilie vor.

Seniorenquartier Aldenhoven

Großraum Jülich Nordrhein-Westfalen

Im Aachener Raum erstellt die Gut Köttenich Seniorenwohnpark GmbH aus der Seniorenquartiere Rheinland Gruppe ein Seniorenzentrum mit 43 Pflegeplätzen und dazu 23 Seniorenwohnungen (verkauft!), 16 Kurzzeitpflegeplätze, 11 Wohneinheiten für intensivpflegebedürftige Menschen und zwei seniorengerechte Bungalows.

Die gesamte Seniorenpflegeeinrichtung wird in drei Gebäuden und zwei Bungalows aufgeteilt. Im Haus 1 stehen 23 Seniorenwohnungen mit ca. 49 bis 76 m² großen Wohnflächen zur Verfügung. Dieser Bauabschnitt ist bereits abgeschlossen und komplett verkauft.

Im zweiten Bauabschnitt werden im Haus 2, dem Seniorenzentrum, 43 Pflegeappartements in vier Wohngruppen neben einem großzügigen Aufenthaltsraum und Küche entstehen. Im zeitgleich entstehenden Haus 3 werden ebenfalls 16 Pflegeappartements sowie 11 Servicewohnungen gebaut. Hierbei liegt der Pflegeschwerpunkt jedoch auf Kurzzeit- sowie Intensivpflege.

  • 59 Pflegeappartements
  • 11 Wohnungen Betreutes Wohnen
  • 23 Seniorenwohnungen (verkauft!)
  • Mietvertrag über 25 Jahre
  • 4,7% Bruttorendite¹
  • Nebenkosten übernimmt der Betreiber
  • kein Mieterkontakt
  • KFW-55 Energieeffizienz
  • besonders günstige Finanzierung
  • Mietzahlung sofort nach Fertigstellung

Im Zuge dieses Angebotes können Investoren im „Senioren-Quartier Aldenhoven“ verschieden große betreute Wohnungen oder Pflegeappartements erwerben. Sie erhalten vom Betreiber einen 25- Jahres-Mietvertrag mit Indexierung und 5-jähriger Mietverlängerungsoption. Der Betreiber zahlt dem Investor eine anfängliche Miete, aus der sich für den Anleger eine anfängliche Mietrendite¹ von 4,7 % p.a. für die Wohnungen, bezogen auf den Kaufpreis, ergibt. Die Häuser werden nach Fertigstellung an den Investor übergeben.

Das Objekt wird auf einem 8.800 qm großen Grundstück unmittelbar angrenzend an das Stadtzentrum von Aldenhoven errichtet. Direkt im Umfeld befinden sich Nahversorgungsmöglichkeiten und alle infrastrukturellen Angebote der Gemeinde Aldenhoven. Der attraktive Neubau fügt sich nahtlos in die örtliche Umgebung ein.

Das Seniorenzentrum sowie die Kurzzeit und Intensivpflege wird energieeffizient nach dem neuen Programm KfW 55 errichtet, welches seit dem 1. April 2016 noch bessere Konditionen anbietet. So können bis zu 100.000 Euro ab einem Zinssatz von 0,75% und einen Tilgungszuschuss von 5% finanziert werden.

Der Standort

Aldenhoven zwischen Aachen und Köln

Die Gemeinde Aldenhoven befindet sich im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen. Der Ort ist Namensgeber der Aldenhovener Platte, welche ein Teilgebiet der Jülicher Börde ist und von den Flusstälern der Rur, der Inde und der Wurm begrenzt wird.

Aldenhoven liegt im Dreieck Aachen, Köln, Düsseldorf, an der B 56 sowie der ehemaligen B 1 (heute L 136) und verfügt über den Autobahnanschluss „Aldenhoven“ auf der A 44. Die Flughäfen Mönchengladbach, Düsseldorf und Köln-Bonn sowie die regionalen und überregionalen Wirtschaftszentren sind über die angrenzenden Autobahnen schnell zu erreichen. Rund 13.600 Einwohner leben in der 44,13 Quadratkilometer großen Gemeinde auf sieben Ortschaften verteilt.

Die Gemeinde ist an mehrere Radwanderwege angeschlossen. Die 524 km lange Wasserburgen-Route verbindet mehr als 130 Burgen am Rand der Eifel und in der Kölner Bucht. Die Grünroute führt auf 370 km entlang der schönsten Naturgebiete zwischen Beringen in Belgien, Heerlen in den Niederlanden und Düren in Deutschland durch eines der ehemals größten Steinkohlereviere Europas.

Seit mehr als 350 Jahren ist die Aldenhovener Marienwallfahrt eine Tradition. Sie wurde begründet als 1659 die Gnadenkapelle auf Geheiß von Pfalzgraf Herzog Philipp Wilhelm von Jülich errichtet wurde, um dem fünf Jahre zuvor gefundenen Gnadenbild eine Stätte der Verehrung zu schaffen.

Nach der Stillegung der Zeche „Emil Mayrisch“ ist Aldenhoven ein gelungenes Beispiel für den Strukturwandel. Entlang der ehemaligen B1 ist ein weitläufiges Gewerbe- und Industriegebiet entstanden. Auf dem ehemaligen Zechengelände entstand das Aldenhoven Testing Center sowie eine Autoteststrecke und ein Stück Autobahn zu Filmzwecken, welches gleichzeitig Europas größte Filmkulisse ist.

Weiterer großer Arbeitgeber ist die Firma Indeplastik, Deutschlands größter Hersteller von Verpackungen für den Convenience Food Bereich.

Die Activa Investitionsbetreuungsgesellschaft mbH hat alle Informationen und Daten der Webseite zutreffend dargestellt. Die Angaben stammen vom jeweiligen Initiator bzw.Bauträger. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten ist jedoch ausgeschlossen.

¹ Die Renditeangabe bezieht sich auf den Kaufpreis!

Ansprechpartner:

Jürgen Treusch

Fordern Sie jetzt hier die Info-News an!

* = Pflichtfeld
  Senden Sie mir das Exposé zu diesem Angebot!
Mit der Anforderung unserer beliebten Info-News erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder aus diesem Newsletter abmelden.
Ein weiterer Bestandteil der Info-News sind von Zeit zu Zeit interessante Kapitalanlage-Immobilien-Angebote: So werden Sie bevorzugt über neue Objekte informiert!
Wir erfragen Ihre Telefonnummer um z.B. bei technischen Zustellungsproblemen oder Schreibfehlern in der E-Mailadresse mit Ihnen in den Dialog treten zu können.

¹ Die Renditeangabe bezieht sich auf den Kaufpreis!

Ausgezeichnet.org